Jubi-Storys
Warum?
Es war doch für ihn
Thema Nr. 1
Ich wünscht ich wär ein Engel....
One Night in Magdeburg
PS: Ich liebe dich!
Beautiful
I hate this Song
Es tut mir Leid
Ich erinnere mich an die Zeit...


Oke jetzt ist alles richtig!

AAAAlso eine neue JUbiläumsgeschichte ist da, vielleicht findet ihr ja mal Zeit und Lust diese zu lesen =)
Und die Kapitel von gestern haben jetzt auch ihre eigene Seite und ein neues ist auch da =)

Biiiiiiiiiis Sonntag oder Montag =)
lg Janna
23.9.09 21:49


Werbung


Neues Layout und sonst nur schlechte Nachrichten aber auch etwas gute XD

AAAAAAlso, wie ihr seht hab ich ein neues Layout weil ich einfahc mal Lust hatte und ich finde es is mir eigentlich auch ganz gut gelungen oder? Würde gerne eure meinung dazu hören!
So nun zu den schlechten Nachrichten mein Dings hier spinnt, ich will schon den ganzen Tag Kapitel hochladen und eine JUbiläumsstory weil wir ja dann bei 700 angekommen wären, auch wenns lange gedauert ja ich weiß, aber ich geb echt mein bestes! Also wenn alles glatt läuft will ich jetzt eigentlich jeden Montag, Dienstag und Mittwoch euch min. ein Kapitel geben, also drückt die Daumen das es klappt.... gut nun aber mein myblog.de dings spinnt, das ist das ding wo ich meine Homepage hier gemacht habe und das ist halt ein ziemliches problem und dabei dachte ich mir so: heute mal überraschung, neues Lay, neue Jubi Story und neue Kapitel, aber hat nicht so geklappt wie ich wollte -.- So deswegen kommt die Jubiläumsstory wenns aufgehört hat zu spinnen und die zwei Kapitel kopier ich mal hier hin, ich hoffe ihr findet sie alle und schreibt was und wenn es dann morgen geht würde ich die alle in eigene Ordner stecken da wo sie eigentlich hin gehören!

Okay auf geht's:

Kapitel 699:

Ich legte auf und ging zum Fenster. Ich zog etwas die Gardine zur Seite und sah hinaus. Ich sah wieder hoch zu den Sternen. Meine Hand hielt eicht den Vorhang zur Seite. Verträumt guckte ich nach draußen. Wohin mit meinen Gedanken wusste ich grade nicht, deswegen versuchte ich sie zu verdrängen. „Jana? Was machst du denn noch so spät hier unten?“ hörte ich die verschlafene Stimme meiner Mutter. Ich blickte zur Tür und deutete auf das Sofa wo immer noch die Bild-Zeitung lag. Meine Mutter ging langsam hin, ich sah wieder raus. Durch die Büsche wehte ein sanfter Wind. Die Blätter bewegten sich sanft im Wind. „Auch das noch!“ hörte ich meine Mutter von hinten stöhnen. Ich drehte mich langsam zu ihr um. Sie sah mich an, ganz tief in die Augen. „Komm mal her mein Spatz!“ sagte sie zu mir und ich ging zu ihr. „Setz dich!“ Ich tat was sie sagte, dann legte sie sanft ein Arm um mich und zog sich an mich ran, worauf hin ich mein Kopf auf ihre Schulter fallen ließ. „Du hast das noch gar nicht mit Gustav verkraftet oder?“ Ich schüttelte mit dem Kopf und fühlte wie mir ein paar Tränen aus den Augen liefen. Meine Mutter legte ihr Kinn auf meinen Kopf und gab mir noch einen sanften Kuss auf die Stirn. „Du kannst immer was sagen das weißt du doch!“ Sie spürte mein Nicken auf ihrer Schulter. Ihre Hand streichelte gleichmäßig auf meinem Arm nach oben und unten. „Es ist alles nicht so einfach, wie wir uns das vor der Karriere der Jungs gedacht hatten, na ja wir wussten das es hart werden würde für alle, aber das es so hart wird. Ich meine ich bin glücklich das sie trotzdem wenn sie hier sind noch ihr normales Leben ausleben können, wenn auch mit Einschränkung, aber ich weiß das du ihnen dabei sehr hilfst. Und es geht nicht nur um deine Brüder, bei dir geht es vor allem auch um Gustav. Leider ist jetzt so etwas passiert, was eigentlich nie hätte passieren dürfen und ich glaube alle Eltern und Freunde von den Vieren, uns beide also eingeschlossen, machen sich jetzt noch mehr Sorgen um die vier als sowieso schon vorher. Ich meine Jana du bist jetzt selbst Mutter du weißt wie das ist, wenn man sich um seine Kinder Sorgen muss.“ Ich wusste nicht warum meine Mutter mir das grade alles erzählte, aber ich hatte den Eindruck das sie das einfach los werden musste. Auch meine Mutter hatte natürlich ihre Probleme. „Und jetzt müssen wir uns auch noch um Sophie und Niklas sorgen, obwohl es bisher so gut geheim gehalten wurde. Aber Sophie ist ein starkes Mädchen und guck mal du kommst mit dem Druck auch klar.“ „Weißt du Mama, eigentlich komm ich damit auch klar, aber grade ist es einfach alles auf einmal. Kann nicht erstmal Gustav gesund sein und dann konnten sie das raus finden das Georg schon längst Vater ist? Und die ganzen anderen Probleme…“ „Was gibt es denn noch?“ fragte meiner Mutter. „Na ja, Tom trauert zum Beispiel immer noch um Andra, doch ich glaub er findet eigentlich keine richtige Zeit Abschied zu nehmen, er wirkt zwar so sicher aber ich weiß das er sie manchmal doch noch vermisst.“ Simone nickte, „ich weiß, sie war einfach seine Traumfrau und die wird auch nicht so schnell vergessen werden, genauso wenig wie bei dir im Herzen und allen anderen, es ist schließlich nicht nur Tom der sie vermisst. Weißt du was euch allen glaube ich in letzter Zeit sehr fehlt? Ich glaube ihr müsstet mal wieder alle was zusammen machen ihr 10. Ihr drei und eure Freunde.“ Da hatte sie Recht, wann waren wir das letzte Mal alle zu zehnt und hatten zusammen unseren Spaß. „Also Jana, ich merke schon du denkst nach, vielleicht solltest du das auf morgen früh verschieben und jetzt noch ein wenig schlafen. Oder gibt es noch ein Problem das ich wissen sollte?“ Ich blickte leicht schmunzelt zu ihr auf. „Okay, was ist noch?“ „Mama, ich bin schwanger!“ Sie sah zu mir und drückte mich noch einmal fest. Doch dann ließ sie einen lauten Seufzer los. „Jana, ich glaube über die Information muss ich erstmal den Rest der Nacht schlafen und dann äußere ich mich dazu.“ Ich musste etwas Lächeln, da ich wusste das sie sich irgendwie drüber freute nur beim Thema Baby ihr ne Menge stress einfiel, sodass sie noch nicht abschätzen konnte ob sie glücklich oder eher sauer sein sollte.

Kapitel 700:

Es war der nächste morgen, nach dieser wohl etwas schlaflosen Nacht fuhr ich natürlich gleich wieder ins Krankenhaus. Amy blieb bei ihrer Oma und ihrem Opa. Die Bildzeitung hatte ich zwar dabei, aber ich packte sie in eine Tasche. Ich wusste nicht genau ob ich ihm das zeigen sollte, weil eigentlich ja schon genug Stress war. Ich wusste ja wie leicht er jetzt grade zu überfordern war und deswegen wollte ich wirklich jeden Stress eigentlich von ihm nehmen und von ihm fernhalten. „Hallo Schatz!“ sagte ich fröhlich als ich in den Raum kam. Ich schloss hinter mir die Tür. „Hallo.“ Sagte er. Er saß in seinem Bett, na gut wo sollte er auch sonst sein. Ich ging zu ihm und drückte ihm ein Kuss auf den Mund. „Wie geht es dir?“ „Viel besser als gestern.“ „Das ist schön.“ „Es ist nur so langweilig! Ich würde gerne mit dir nach Hause.“ stöhnte er. Ich sah ihn etwas zerknirscht an, „das geht leider nicht!“ „Ich weiß.“ Da klopfte es an der Tür. „Ja?“ sagten Gustav und ich gleichzeitig und da ging die Tür auf. Man sah langsam einen schwarzhaarigen Kopf durchblicken. Es war Bill. „Hallo!“ sagte er fröhlich. Ich lief ganz schnell hin und tat so als wenn ich ihnen die Tür öffnen würde. Doch hinter der Tür stand nicht nur Bill, sondern auch Tom, Georg, Sophie, Maria, Bill, Andi Jojo und Larissa „Haltet die Fresse zum Thema Niklas.“ Flüsterte ich allen schnell zu. Worauf ich nur skeptische Blicke einsackte und ich nur hoffte, dass es alle verstanden und gehört hatten. „Oh, wie viele seid ihr denn?“ fragte Gustav als alle 8 langsam in das Zimmer kamen. Ich grinste und ging wieder zu ihm zurück. „Es sind alle“ lächelte ich. Bis alle ein Platz in dem kleinen Krankenzimmer gefunden hatte dauerte etwas. Ich setzte mich zu meinem Mann auf die Bettkante. „Wir mussten doch sehen wie es dir geht.“ Sagte Larissa „Und das ist doch am besten wenn wir alle mal zusammen da sind, schließlich stehen wir immer alles zusammen durch.“ Sagte Sophie optimistisch. Wenn man wusste was heute in der Zeitung stand wusste man genau das sie jetzt grade nicht nur Gustav seine Krankheit meinte, aber wenn es nicht wusste fiel einem nicht ein das Sophie grade selber Stress hatte. „Das finde ich gut.“ Grinste Gustav seine Freunde an. Ich musste Lächeln. „Wie sieht es denn aus, wann darfst du denn hier raus?“ fragte Maria. „Keine Ahnung hoffentlich bald.“ Antwortete Gustav. „Aber auch nicht zu schnell, ich will dich nur gesund zu Hause haben, nicht das wieder irgendwas passiert.“ Warnte ich. Ich klang schon wie seine Mutter. „Und noch sieht es ja auch nicht so aus als wenn es bald wäre.“ Meinte Tom und deutete auf den Schlauch. Gustav guckte etwas genervt. Ich beugte mich etwas zurück zu ihm und gab ihm einen Kuss. „Hat irgendwer mir zufällig mal ne Zeitung mitgebracht? Es ist immer so langweilig!“ stöhnte Gustav. Ich warf sofort warnende Blicke durch den Raum. Wo nach nur ein leises „Nein“ durch die restlichen ging. Doch man konnte genau sehen wie Sophie langsam hinter ihrem Rücken verschwinden ließ. „Man seid ihr nette Gäste!“ maulte er. Mich wunderte eh das er noch keine Bildzeitung hier liegen hatte, aber da die Ärzte auch meinten das besser erstmal kein Stress zu ihm durchdringen sollte, haben sie ihm wohl keine gegeben. „Hast du noch nicht mal ein Fernseher hier?“ fragte Andi und sah sich suchend um. „Nein, aber den kann ich noch beantragen.“ „Oh Gott ich würde sterben.“ Lachte Jojo. „Na ja du sowieso!“ grinste ich. Auf einmal hörte man nur ein lautes Krachen. Ich sah sofort zu Sophie, deren Tasche runter gefallen war und was rutschte natürlich raus? Ja na klar, die Bildzeitung. Wieso sollte auch einmal etwas geheim bleiben. Das klappte nie bei uns, damit hätte ich rechnen müssen. „Das ist ja doch ne Zeitung.“ Grinste Gustav noch. Sophie beugte sich ganz schnell runter um sie aufzuheben. „Halt! Da ist doch Georg vorne drauf.“ Sagte Gustav. „Ne du hast dich bestimmt verguckt Schatz!“ ich drehte mich und wollte ihn küssen. „Nein, da war Georg drauf.“ „Ach red kein Stuss!“ sagte Georg. „Gib sie mir.“ Sophie sah zu mir. Ich zuckte etwas mit den Schultern. Ich konnte es ja nicht verbieten und wenn er es wollte, wollte er es.

So hoffe auf Rückmeldung!
Viel Spaß =)
Janna
22.9.09 23:01


...es gibt keine Balladen mehr...

Huhu weiter gehts gleich mit 2 Kapitel =)
Haaaaaaaave fun!
17.6.09 20:16


...give me the thuth...

Hey und weiter gehts mit Kapitel 696! Have Fun!

Janna
5.6.09 00:09


...ich werde alles tun das ihr das nie mehr vergesst...

Hallo
Danke das ihr immer noch so interessiert seid und sorry das es mal wieder so lange gedauert hat aber ich musste mich selber erstmal wieder aufpäppeln, ich glaub das is mir geglückt =)
Mir geht es wieder gut und danke für den Geburtstagsgruß im Gästebuch von wem der auch immer ist =) das ist richtig lieb =)
Ich bin jetzt alt =( aaaaber egal
und es gibt auch ein neues Kapitel =) und hoffe ihr freut euch darüber, ich freu mich ja schließlich auch euch glücklich zu machen

Danke für jede Rückmeldung und have fun =)
Janna
28.5.09 23:44


...here i am...

Und weiter geht es im geschehen =)
Ich wünsch euch viel spaß vielen eine besser laune als mir und ja ihr macht das schon...
lg janna
19.4.09 23:03


...wenn du lachst...

Hey
äm sorry ich weiß war wieder sehr lange warte zeit, aber vielleicht kennt ihr das ja wenn das leben voll angefangener Baustellen ist und man bei keiner weiter kommt, man eigentlich nur noch am Ende ist und nicht mehr weiter weiß... so gesehen kein Baumaterial für die Baustellen mehr hat (ha geile Metapha oder wie das geschrieben wird)


Aber nun ist da wieder was und ich wünsch euch viel spaß
janna
4.4.09 20:04


...it's all i know...

Hey
und wieder sind zwei neue Kapitel da und ich wünsche euch auch wie immer viel Spaß damit =)

Ich hoffe ich mach euch wenigstens glücklich, weil mit mir selber haut das in Moment nicht so hin, wie ichs gerne hätte...
Aber nun gut schreibt mir viele Gästebucheinträge und so, das muntert auf =)

Janna
3.3.09 23:26


...so deep inside...

Es geht weiter
viel spaß
Janna
24.2.09 23:29


...hinter vorgetäuschter Stärke,zerbrach in mir mein Herz...

He...
also ich bins dann wieder auch wenns lange gedauert hat, aber na ja private Probleme halt... ist ja auch egal hauptsache was zum lesen ist da =)
Danke das es euch gibt! und ihr nicht gleich mich hie ranmacht weil nix kommt^^
also viel spaß
janna
22.2.09 16:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de